Formula Student

Was ist die Formula Student?

Die Formula Student ist ein Konstruktionswettbewerb, bei dem Studenten mit einem selbst konstruierten und gebauten Formelrennwagen gegeneinander antreten. Sie folgen bei der Konstruktion einem gemeinsamen Reglement, das jährlich von der Society of Automotive Engineers herausgegeben wird.

Zum ersten Mal wurde ein Formula Student Wettbewerb 1981 in Michigan ausgetragen. In Deutschland wird die Formula Student seit 2006 jedes Jahr vom VDI – Verein Deutscher Ingenieure organisiert und findet am Hockenheimring statt.

Durch die vielfältige Bewertung in der Formula Student gewinnt das Team, welches das beste Gesamtpaket aus Konstruktion, Rennperformance, Finanzplanung und Verkaufsargumenten vorzuweisen hat. Die Teams treffen sich bei den Events, um ihre Arbeit einer Fachjury, bestehend aus Experten der Motorsport-, Automobil und Zulieferindustrie zu präsentieren. Weltweit gibt es mehr als 500 Teams, die auf professionell organisierten Formula Student Events gegeneinander antreten.

 

Der Wettbewerb setzt sich aus verschiedenen dynamischen und statischen Disziplinen zusammen:

Dynamische Disziplinen:

  • Acceleration (75 Punkte)

Hier wird die Beschleunigung des Fahrzeuges auf einer 75 Meter langen Gerade gemessen

  • Endurance (325 Punkte)

Das entspricht fast 1/3 aller erreichbaren Punkte und ist die Hauptdisziplin des Wettbewerbs. Hier müssen die Rennwagen auf einer Renndistanz von 22 Kilometern unter Dauerbelastung zeigen, dass sie standhalten. Neben den technischen Voraussetzungen kommt es aber auch auf das Können des Fahrers an. Auch hier werden Vergehen mit den Tracklimits durch Zeitstrafen geahndet.

  • Skid Pad (75 Punkte)

Die Rennwagen durchfahren einen mit Pylonen begrenzten Parcours in Form einer Acht. Gefahren werden 2 Runden, bei der zweiten wird die Zeit gemessen. Eine Zeitstrafe bekommt man, wenn man einen Pylonen umstößt.

  • Efficiency (100 Punkte)

Während des Endurance-Rennens wird der Energieverbrauch der Elektrofahrzeuge gemessen. Bei der Berechnung der Effizient und der Punkte wird der Verbrauch in Relation zur Geschwindigkeit gemessen.

  • Autocross (100 Punkte)

Das Fahrzeug fährt durch eine ca. 1 Kilometer lange Strecke mit Geraden, Kurven und Schikanen. Ziel ist es, eine schnelle Rundenzeit zu erzielen. Überschreiten der Streckenbegrenzung (= Umstoßen eines Pylones) wird auch hier mit einer Zeitstrafe bestraft.

Statische Disziplinen:

  • Business Plan Presentation (75 Punkte)

Hier wird eine Geschäftsidee ausgearbeitet und validiert. Auf den Events müssen die Ergebnisse dann einer Fachjury präsentiert werden.

 

  • Cost and Manufacturing (100 Punkte)

Um die Kosten des Fahrzeugs nachzuvollziehen wird ein detaillierter Report über alle am Fahrzeug angefallenen Kosten angefertigt. Das beinhaltet zum Beispiel die Materialien, die Produktion und den Zusammenbau. Einen Teil der Punkte bekommt man auf die Kosten des Autos einen anderen auf die Qualität des Reports.

 

  • Engineering Design (150 Punkte)

Hier müssen wir unser vor einer Jury rechtfertigen und unser Wissen über das Auto unter Beweis stellen.

 


 

Gesamtpunktzahl: 1000 Punkte